Erntedankgottesdienst am Sonntag 01. Oktober 2017; Sachspenden an die "Bordesholmer Tafel"

Gott ehren durch Dankbarkeit.

 

Das war das Leitwort -  der "rote" Faden -  in diesem Erntedank-GD, den unser Vorsteher der Gemeinde, Priester Thorsten Walter, gehalten hat.

Zu Beginn des GD sang die Gemeinde das Eingangslied aus dem Gesangbuch, Nr. 267: Wenn ich, o Schöpfer, deine Macht... Nach dem Eingangsgebet las unser Vorsteher ein Bibelwort aus dem Römer 11, 36 vor, wo es heißt: Denn von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit! Die Botschaft in diesem GD: wir bringen Gott Dank dar. Der Erntedanktag soll uns daran erinnern, dass wir unser natürliches Leben und unser Heil allein Gott verdanken. Alle Dinge sind von Gott. So der Stammapostel Schneider in einem GD. Wir vertrauen ihm, denn unser Vater kennt unsere Bedürfnisse und sorgt für uns (Mt 6,33). Wir teilen die Gaben, wir geben Gott den ihm gebührenden Teil und helfen unserem Nächsten in der Not. Wir vertrauen ihm und teilen die empfangenen Gaben.

Den GD mitgestaltet hat Priester Stefan Maaß im Mitdienen und der Gemeindechor mit Dankesliedern.

Nach dem GD hatten die Geschwister die Möglichkeit beim gemeinsamen "Erntedankbrunch" sich auszutauschen.

-----------------------------------------------------------------------------

Im Rahmen des bevorstehenden Erntedanktages wurden die Geschwister gebeten doch wieder ein "Sachopfer" der Bordesholmer Tafel zu geben. Die "Antwort" war überwältigend. Die Tische im Mehrzweckraum waren mit vielerlei Lebensmittel und Mittel für den täglichen Gebrauch übervoll. Dafür gebührt allen Spendern ein tausendfältiger Dank.

Am Freitag, 29. September kam Herr Petzold von der Bordesholmer Tafel mit zwei weiteren Mitarbeitern mit einem Kastenwagen an um die Sachspenden in Empfang zu nehmen. Alle haben sich gefreut, dass bedürftigen Mitmenschen eine gewisse Zeit wieder geholfen werden kann.