Coronavirus - Corvid 19 - lässt die Gottesdienste auch in unserer Kirche ausfallen.

Der letzte Gottesdienst in unserer Kirche fand am 11. März 2020 in unserer Kirche statt. Den GD hat der Vorsteher der Gemeinde Itzehoe, Evangelist Rolf Brokppp, gehalten, mitgedient hat unser Priester Joachim Albrecht. Das ist schon gut zwei Monate her.

Seit dem 15. März 2020 werden sonntäglich die GD der Neuapostolischen Kirche in ganz Deutschland über YouTube angeboten. Für die Gemeinden hier im Bezirksapostelbereich Nord- und Ostdeutschland begannen per Live-Video-Übertragungen die GD erst am 22. März 2020, die aus einem Nebenraum, aus der Hamburg-Verwaltung, gesendet werden. Zeitgleich wird mit Bildeinschnitt der GD für unsere hörgeschädigten Gäste und Geschwister in der Gebärdensprache von Schwester Anja Koy und Bruder Jürgen Hilmer im Wechsel übersetzt.

Es war für fast alle Geschwister das erste Mal, das sie die GD zu Hause vor dem Fernseher, bzw. vor dem Computer erlebt haben (z. B. Geschwister die krank, oder anderwertig verhindert waren, konnten sich schon zuvor über IPTV-Anmeldung bestimmte GD anschauen, z. B. Fest-GD mit dem Stammapostel, Jugendtage, etc.).

Nicht zu vergessen, werden die GD auch über das Telefon angeboten. Es haben nicht alle Geschwister einen Internetanschluss.

Mittlerweile, bis zum heutigen Tag, 18. Mai 2020, haben wir schon zehn GD zu Hause erleben dürfen. Zehn GD nacheinander mit dem Stammapostel, Bezirksapostel und Apostel hat wohl noch keiner von uns Geschwistern erlebt.

Auch eine Andacht unseres Stammapostel in Ruhe, Wilhelm Leber - am Mittwoch, 13. Mai 2020 - fand sehr großen Anklang bei den Geschwistern im ganzen deutschen und europäischen Bereich.

In der letzten Zeit wurden vor Beginn des GD Kirchen aus dem ganzen Bezirksapostelbereich gezeigt. Entscheidend war aber der „Inhalt“ der Kirchen. Dort wurden musikalische Stücke in Form von Jugendchören, gemischten Chören, Kinderchören, mit nur vier bis fünf Sängern*innen - immer mit den nötigen Abstand von mindestens 1, 50 m - vorgetragen, Klavier- und Orgelstücke und andere Musikinstrumente trugen zur Freude der zu Hause gebliebenen Geschwister bei.

Fünf Minuten vor dem GD wird dann aus dem Nebenraum der Hamburg-Verwaltung Live übertragen. In einem jeden GD hat entweder unser Bezirsapostel oder einer unser Apsotel den GD gehalten mit Unterstützung der Bischöfe oder Bezirksvorsteher. Teilweise werden die GD auch in der englischen Sprache übersetzt. Die GD werden dann im ganzen Bereich unseres Bezirksapostels in Nord- und Ostdeutschland (darin enthalten sind allein neuen Bundesländer) und  dreizehn europäische Länder, in Dänemark,  England, Estland, Finnland, Grönland, Irland, Nordirland, Norwegen, Polen, Schottland, Schweden und Wales übertragen.

Nach heutigem Stand ist angedacht, eventuell wieder mit den GD in unserer Kirche anzufangen. Die Vorplanungen laufen schon dafür. Angefangen wurde schon mit Bänke rücken am vergangenen Samstag, 16. Mai 2020.

Alles weitere im nächsten Bericht.