Bezirksaustausch am Sonntag den 21. März 2010

Im Rahmen des Bezirksaustausches am heutigen Sonntag hatten wir in der Gemeinde Besuch durch den Bezirksältesten Bernd Maschke und seiner Frau aus Fürstenberg/Havel. Er betreut in Mecklenburg/Vorpommern den Bezirk Neubrandenburg. Beide wurden vor dem Gottesdienst durch den Vorsteher und Hirten Albrecht und den Geschwistern herzlich willkommen geheißen.

Vorsteher Hirte Joachim Albrecht und Bezirksältester Bernd Maschke...
©

Vorsteher Hirte Joachim Albrecht und Bezirksältester Bernd Maschke...

Zu Beginn des Gottesdienstes hat die Gemeinde aus dem Gesangbuch das Lied, Nr. 349: "Heil`ger Jesus, Heil`gungsquelle..." gesungen. Als Grundlage für den Gottesdienst hat der Bezirksälteste ein Textwort aus der Bibel aus dem Philipper 2, 8-11 vorgelesen: "Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. (9) Darum hat ihn auch Gott erhöht und ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, (10) dass sich in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, (11) und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters."

Die Botschaft in diesem Gottesdienst besagt, dass der Gehorsam Christi überragend war. Wir wollen seinen Gehorsam zum Vorbild nehmen.

Durch Ungehorsam kam der Tod in die Welt. Die Errettung vom Tod wurde aber durch Jesus´ Gehorsam geschaffen. Wir wollen lernen in mancherlei Verhältnissen gehorsam zu sein: Vertrauensvoll wie Abraham, selbstlos wie die Witwe von Zarphath und konsequent wie Daniel. Gehorsam zu sein führt zur Erhöhung, nämlich zur Braut Christi.

Mitgedient im Gottesdienst hat der Vorsteher und Priester Walter.

Nach dem Gottesdienst konnten sich die Geschwister in Gesprächen untereinander und bei Käffchen und Schnittchen erfreuen.